Lastwächter G4BM480V

25 Februar 2016 von AH

Aus dem Belastungszustand von Elektromotoren lassen sich viele nützliche Rückschlüsse auf den Zustand von Antrieben, Maschinen und Anlagen ableiten. Häufig sind auch Aussagen bezogen auf Produktions- und Fördergüter möglich. Je nach Applikation ermöglichen beispielsweise die Leistungsfaktor- oder Wirkleistungsmessung Rückschlüsse auf Durchfluss, Beladung, Viskosität, Verschleißerscheinungen, Verschmutzung oder etwaige Beschädigungen.

Die Lastwächter G4BM480V übernehmen die genaue und zuverlässige Überwachung des Lastzustandes und geben bei Unter- beziehungsweise Überschreiten von Grenzwerten entweder Fehlermeldungen oder leiten Abhilfemaßnahmen mittels steuernder Schaltvorgänge ein. Damit werden die Verfügbarkeit sowie die Sicherheit der Anlagen erhöht. Servicearbeiten werden vermindert und Produktionsstillständen kann vorgebeugt werden. Je nach Anwendungsfall kann aus mehreren Strom- bzw. Spannungsbereichen gewählt werden. Auslöse- und Anlaufzeiten sowie Schaltschwellen lassen sich getrennt einstellen. Thermistorüberwachung, Stromausfallüberwachung, Fehlerspeicher, Schaltausgänge oder Analogausgänge stehen optional ebenfalls zur Verfügung. Damit werden Fehler und abnormale Zustände gemeldet, Messdaten protokolliert, sowie weiterführende Steuerungsfunktionen eingeleitet.

Werbung