Archiv für April 2014

Intelligente Batterieladesysteme der BLG-Serie

30 April 2014

Herkömliche Batterieladegeräte für Bleiakkumulatoren arbeiten standardmäßig nach dem Prinzip der I-U-U- Ladekennlinie.  Das Ladegerät beginnt zunächst die entladene Batterie mit Konstantstrom (Constant Current Mode) zu laden bis die Ladeschlussspannung der Batterie erreicht ist. Die Ladung erfolgt nach einer 2-stufigen Ladekennlinie  (Erst Konstantstrom, dann Konstantspannung). Die Geräte der BLG-Serie (BLG2024/BLG3524) arbeiten mit einer 2-stufigen, 3-stufigen oder 8-stufigen Ladekennlinie. Die Auswahl erfolgt durch den Anwender über einen Umschalter am Ladegerät. Der Ladevorgang kann, wenn gewünscht, über einen externen Kontakt gestartet, bzw. gestoppt werden. Zusätzlich stehen dem Anwender potentialefreie Kontakte für Power Fail (Ladegeräteüberwachung) und  Batterie geladen zur Verfügung.  Der Ladezusstand wird über eine mehrfarbige LED am Gerät angezeigt.  Das eigentlich intelligente an den Geräten  ist die 8-stufige Ladekennlinienbetriebsart.  Nach dem Start analisiert das Ladegerät erstmal den Istzustand der Batterie und entscheidet dann an Hand der Daten, ob ein Reanimieren (Impulsladung) oder ein Standardladevorgang notwendig ist. Eine detailierte Funktionsbeschreibung der einzelnen Ladestufen finden Sie  hier .